Elektrofahrzeug: FLOCKEN Technische Daten

 

Wir starten mit dem ersten Elektrowagen, nämlich dem Flocken Elektrowagen, das 1888 in Coburger Fabrikanten Andreas Flocken entwickelt wurde.

In der Skizze kann man sehen den Elektromotor in der Mitte unter dem Sitz. Um 1888 gab es keine Drehstrommotoren also kann es nur ein Gleichstrommotor sein. Selbst, wenn man einen Drehstrommotor hätte, dann hätte man zu dieser Zeit noch keine Elektronik für einen Inverter. 

Über einen Lederriemen wird die Drehzahl auf das Hinterrad übertragen. Ein kleines Rad auf ein größeres Rad, bedeutet die höhere Drehzahl am Motor auf das Rad reduzieren. Das nennt man Untersetzungsgetriebe und das wir heute auch verwendet allerdings nicht mit Lederriemen.

Foto und Text aus WIKI

Das Rad hinten wandelt die rotatorische Bewegung in eine translatorische Bewegung.

In dem Elektrowagen befindet sich ebenfalls eine Gleichstrom-Batterie (Blei Akku vermutlich).

Für die Steuerung gab es 6 Stufen für Vorwärts fahren und 2 für Rückwärts fahren.

Es können maximal 4 Personen (2+2) Platz nehmen. Der Wagen wiegt 450Kg + 4 Personen a 60Kg, dann muss eine Masse von 690Kg bewegt werden.